STROMPAGER DX - STEUERBOX FÜR INTELLIGENTES MESSSYSTEM

SMART GRID MIT STROMPAGER DX

Dezentrale Stromerzeugung, Elektromobilität und Energiespeicher als Elemente der Energiewende erfordern die Weiterentwicklung der Verteilnetze hin zu Smart Grids. Die zusätzlichen, teils weit verteilten Erzeugungseinheiten und Verbraucher setzen ein komplexes intelligentes Last- und Einspeisemanagement voraus. Die Steuerbox StromPager DX von IK Elektronik erfüllt diese Aufgabe optimal. Das Gerät vereint mehrere Funktionen und ist Funkempfänger, Schaltelektronik und Schnittstelle zum intelligenten Messsystem. Die Steuerungstechnologie ist eine innovative sowie effiziente Lösung, um Verbraucher und Erzeugungseinheiten zu schalten.

StromPager von IK Elektronik

SYSTEMÜBERSICHT

Für die Kommunikation zwischen der Leitstelle und der Steuerbox StromPager DX stehen zwei voneinander unabhängige Wege zur Verfügung. Die Kommunikation kann über die CLS-Schnittstelle eines Smart Meter Gateways als Bestandteil eines intelligenten Messsystems erfolgen. Zusätzlich unterstützt die Steuerbox eine funkbasierte Leitstellenanbindung. Die funkbasierte Kommunikation arbeitet mit dem deutschlandweit verfügbaren Funkrufnetz. Dieses Netz wird vorrangig für sicherheitskritische Aufgaben verwendet und bietet folgende Vorteile für das netzdienliche Schalten:

  • Flächendeckend vorhandene Kommunikations-Infrastruktur
  • Hohe Gebäudedurchdringung durch günstige Funkfrequenz von 460 MHz
  • Reaktionszeit unabhängig von der Zahl der angesprochenen Steuerboxen
  • In der Praxis langjährig bewährte Technologie
StromPager DX im Gesamtsystem - IK Elektronik

VORTEILE DES STROMPAGER SYSTEMS

  • Duale Kommunikationsarchitektur mit sicherer Informationsübertragung über zwei unabhängige Kommunikationswege entsprechend den Vorgaben des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
  • Schaltprogramme und Direktschaltbefehle, priorisierte Schaltungen
  • Einzel- und Gruppensteuerung
  • Einfache Montage und geringer Platzbedarf im Schaltschrank
StromPager DX mit Beschriftung - IK Elektronik

WEITERE INFORMATIONEN UND LINKS

Ansprechpartner bei IK Elektronik

Marko Herold, Leiter Produktmanagement

Wie funktioniert die Steuerungslösung mit StromPager?

StromPager ist eine funkbasierte Lösung für das Last- und Einspeisemanagement. StromPager steuert Windkraft- und Photovoltaik-Anlagen, Wärmepumpen, Elektrospeicherheizungen, Klein-Blockheizkraftwerke, Stromtankstellen oder Beleuchtungseinrichtungen. Für die Übertragung der Schaltbefehle wird das flächendeckend vorhandene Funkrufnetz von e*Message verwendet. Innerhalb dieses Funkrufnetzes kommt dabei das Übertragungsprotokoll e*Nergy zur Anwendung.

Innovative Technik für Erneuerbare Energien – IK Elektronik liefert StromPager für das WindNODE Projekt

Das Projekt WindNODE hat das Ziel, für die Energienetze der Zukunft mit Hilfe der Digitalisierung, also einer umfassenden Vernetzung von Energiequellen, Verteilnetzennetzen und Energieverbrauchern und mit intelligenten Regelmechanismen anhand von Modellanlagen zu entwickeln. Ein wichtiger Baustein im Projekt ist StromPager DX. StromPager DX steuert und schaltet per Funk Energiequellen und Energieverbraucher, und das zuverlässig, flächendeckend und sicher.

StromPager – seit 2015 im Einsatz bei Stromnetz Berlin

Bereits seit 2015 ist StromPager im praktischen Einsatz im Versorgungsgebiet Berlin. Viele tausend Steuerboxen arbeiten zuverlässig in Gebäuden und öffentlichen Anlagen. Im Beitrag wird das Projekt näher beschrieben.

e*Nergy Steuerbox mit CLS-Schnittstelle

Weiterer Schritt bei der Integration der erfolgreichen e*Nergy-Strompager-Technologie in das Smart Grid: StromPager DXC im EInsatz bei Stromnetz Berlin. Mit komplettem Systemaufbau.

Vernetzung des Energiesystems

Der Umbau der Energieversorgung ist in vollem Gange. Auf der Messe E-world 2018 konnte man davon einen Eindruck gewinnen und sich über den Stand der Entwicklung informieren. Lesen Sie im Artikel des Fachmagazins „de“ – das elektrohandwerk, welchen Beitrag der StromPager für die Digitalisierung des Energiesystems leistet.

Intelligente Stromnetze sparen Kosten

Ohne intelligente Steuerung der Stromnetze entstehen bereits heute in Deutschland Kosten in Höhe von ca. 1 Milliarde Euro jährlich: In Norddeutschland gibt es sehr viele Windkraftanlagen, die immer wieder zwangsweise abgeschaltet werden, weil zu viel Windstrom entsteht, der dann nicht mehr vom Norden in den Süden transportiert werden kann. Die Kosten für das Abschalten der Windkraftanlagen im Norden und das Zuschalten von Kraftwerken im Süden werden bis 2022 bei bis zu vier Milliarden Euro jährlich liegen. Der Einsatz des StromPagers in einem Smart Grid-System kann diese Kosten signifikant verringern. Lesen Sie dazu den Bericht.

AKTUELLES ZUM STROMPAGER