Innovative Energy Harvesting Produkte von ZF Friedrichshafen und IK Elektronik

Gemeinsam mit IK Elektronik entwickelt ZF Friedrichshafen energieautarke, batterielose Funkmodule und Lichtschalter. Die Smart-Home-Produkte werden in verschiedenen Varianten, so für KNX RF, Zigbee Green Power, EnOcean Funk, 868 MHz bzw. 915 MHz proprietär sowie Bluetooth LE bereitgestellt. 
ZF verfügt über einen elektrodynamischen Energiewandler als Energy Harvester (Bild oben), der bei geringer Größe einen besonders hohen Wirkungsgrad aufweist und damit bei Betätigung eine hohe Energiemenge liefert. Dadurch sind verschiedene batterielose Schalter-Anwendungen realisierbar wie beispielsweise:Energieautarke Funkschalter von ZF und IK Elektronik

  • batterielose Lichtschalter inkl. Dimmer
  • batterielose Funk-Schließkontakte
  • batterielose Funk-Fenstergriffe
  • batterielose Industrieschalter

Realisiert werden können diese Produkte durch den Einsatz von Standard-Produkten, die bei ZF als Katalogware erhältlich sind:

  • Energy Harvester (elektrodynamischer Wandler) monostabil
  • Energy Harvester (elektrodynamischer Wandler) bistabil
  • Energy Harvesting Evaluation Kit 868 MHz
  • Energy Harvesting Evaluation Kit 915 MHz
  • Funksender mit Harvester 868 MHz proprietär als Modul
  • Funksender mit Harvester 915 MHz proprietär als Modul
  • Einfach Lichttaster mit EnOcean Funk
  • Zweifach Lichttaster mit EnOcean Funk
  • Zweifach Lichttaster mit KNX RF Funk
  • Drucktaster mit Energy Harvester 868 MHz proprietär
  • Drucktaster mit Energy Harvester 915 MHz proprietär
  • Kippschalter mit Energy Harvester 868 MHz proprietär
  • Kippschalter mit Energy Harvester 915 MHz proprietär
  • Funk-Empfängermodul 868 MHz proprietär
  • Funk-Empfängermodul 915 MHz proprietär
  • KNX Programmieradapter

Ist ein Einsatz der Standardprodukte nicht möglich oder sinnvoll, kann eine individuelle Anpassung erfolgen.

Hier kommen die Spezialisten der Elektronikentwicklung von IK Elektronik zum Einsatz. Auf Grundlage der konkreten Anforderungen an das zu realisierende Produkt können hier verschiedene Funkschaltkreise ausewählt und eingesetzt werden. Verfügbar sind unter anderem ICs und SoCs von STMicroelectronics, ON Semiconductors, Texas Instruments, Nordic Semiconductor, Silicon Labs und EnOcean (und andere).

Die Auswahl der Schaltkreise wird dabei bestimmt von den Randbedingungen dex Produkts wie verfügbarer Bauraum, notwendige Softwarefunktionen, Schnittstellen und verfügbare Energie sowie natürlich von Anforderungen des Projekts wie geplante Stückzahl, kommerzielle Vorgaben und Terminschiene.

Entsprechende Software-Stacks für die genannten Schaltkreise sind bei ZF bzw. IK Elektronik vorhanden bzw. können produktspezifisch erstellt werden.

Kontakt bei IK Elektronik – Christian Becker, Leiter Technologie:

Weitere Informationen:

(Bilder: ZF Friedrichshafen)